Schwerlasthubschrauber (42052)

Bringt Männer in den 7. Himmel.
Bringt Männer in den 7. Himmel.
Bringt Männer in den 7. Himmel.
Tags

Mehr Schubkraft. Mehr Hubkraft. Mehr Technik

Wenn Männer in den Himmel kommen, dann haben sie Großes geleistet. Mit 1041 Einzelteilen ist der Schwerlasthubschrauber wahrhaft riesig. Groß genug, um einen Elefanten zu befördern. Und stark genug, um ihn scheinbar mühelos schweben zu lassen. Die beiden gegenläufigen Rotoren heben ihr Drehmoment gegenseitig auf. Dadurch kann auf einen Heckrotor verzichtet und die gesamte Antriebsenergie in die Hubkraft geleitet werden. Liegt das Ziel unter Ihnen, öffnen Sie per Knopfdruck die Frachtraumluken und holen die Ladung mit der Seilwinde ein. Auftrag ausgeführt! Jetzt können Sie in den Himmel aufsteigen – bis zum nächsten Einsatz.

Die Technic im Detail

Die beiden großen Turbinen lassen es bereits erahnen: In diesem Modell steckt richtig Power. Die gegenläufigen Rotoren werden von einem LEGO® Power Functions Motor angetrieben – genau wie viele weitere Funktionen. Auf Knopfdruck öffnen sich die Frachtraumtüren und geben den Weg frei für die motorbetriebene Seilwinde. Halten Sie Ihre Position mit dem Joystick, der die Höhen- und Seitenruder steuert. Haben Sie die Fracht an Bord befördert, geht es weiter zum Zielort. Leiten Sie die Motorenergie auf die Ladeluke um. Die Rampe fährt automatisch herunter. Jetzt können Sie die Fracht löschen und Platz schaffen für die nächste große Herausforderung.

2 Modelle in einem

Ingenieure wissen: Es gibt mehr als einen Weg, ein Problem zu lösen. So wie es mehr als einen Weg gibt, einen Schwerlasthubschrauber mit zwei Rotoren zu konstruieren. Verlängert man den Rumpf und ordnet die Rotoren hintereinander an, entsteht ein komplett neuer Himmelskörper: der Tandemrotor-Hubschrauber.

Video

  • 1041 Teile
  • Maße Schwerlasthubschrauber: Höhe: 22 cm / Länge: 60 cm / Breite: 53 cm
  • Mit LEGO® Power Functions Motor
  • Motorgetriebene Tandemrotoren
  • Bewegliche Höhen- und Seitenruder
  • Motorgetriebene Seilwinde
  • Motorgetriebene Frachttüren und Laderampe
  • 2 große Triebwerke
  • Um 360° drehbares Bugrad
  • Inklusive Zubehörteil als Fracht
  • 2-in-1-Modell: lässt sich in einen Tandemrotor-Hubschrauber umbauen
  • Maße Tandemrotor-Hubschrauber: Höhe: 19 cm / Länge: 80 cm / Breite: 49 cm

DIE GESCHICHTE DER HUBSCHRAUBER

Der 42052 LEGO® Technic Schwerlasthubschrauber ist einer der größten Helikopter ist, die wir bisher entwickelt haben. Doch welche fünf Hubschrauber gefallen unseren Designern am besten? Hier erfährst du es!

Dieses Mal drehen wir in unserer „Geschichtsreihe“ eine Runde in unseren beliebtesten HUBSCHRAUBERN aller Zeiten (zumindest seit wir damit begonnen haben, LEGO® Technic Hubschrauber herzustellen). Der 42052 Schwerlasthubschrauber ist einer der größten Helikopter, die wir entwickelt haben. Jetzt werfen wir einen Blick in sein „Familienalbum“.

Die 70er

Modell: 852 Helikopter
Jahr: 1977
Berühmt für Folgendes: Der erste und einzige Hubschrauber, der in den 1970ern herausgebracht wurde. Eigentlich gleich zweimal – zuerst 1977 und dann nochmal 1978 als 954 Sky Copter. Bis heute ist er ein beliebtes Technic Modell, und zwar wegen seiner Größe (40 cm lang), der synchronisierten Haupt- und Heckrotoren und der Kipprotor-Funktion.
Das alternative Modell war übrigens ein Doppeldecker.
Das Design stammte von Jan Ryaa, der übrigens auch heute noch tolle Designs und Konstruktionen für die LEGO Group aus dem Hut zaubert.

Die 80er

Modell: 8640 Polar Copter
Jahr: 1986
Berühmt für Folgendes: Der Polar Copter gehörte zur Polar-Themenreihe, die auch die Modelle 8620 Schneemobil, 8660 Expeditions-Fahrzeug und 8680 Polarstation umfasste, und zählte 1986 zu den beliebtesten Sets. In dem Hubschrauber hat eine baubare Technic Actionfigur Platz, um loszufliegen und coole (und richtig kalte) Missionen zu erleben – und zwar alleine oder in Kombination mit den anderen Sets.
Das alternative Modell war ein Propellerschlitten. Soweit wir wissen, hatten wir den vorher und nachher nie wieder im Sortiment.
Sein Design stammte von Ole Vestergaard Poulsen und Jan Ryaa.

Die 90er

Modell: 8856 Rettungshubschrauber
Jahr: 1991
Berühmt für Folgendes: Definitiv der Hubschrauber, in den wir bis zu jenem Zeitpunkt die meisten Details und Funktion gepackt haben. Drehende Haupt- und Heckrotoren, ein Joystick zum Kippen der drehenden Hauptrotoren und ein ausfahrbarer Kranarm mit funktionstüchtiger Seilwinde versprechen reichlich Spiel-Action. Bis heute einer unserer absoluten Favoriten.

Modell: 8485 Control Center II
Jahr: 1995
Berühmt für Folgendes: Wir lassen die 2000er aus, um Platz für einen weiteren fantastischen Hubschrauber aus den 90ern zu haben. Der hat richtig viel Spaß gemacht! Das Control Center verfügte über eine 9-V-Batterie und ließ den Benutzer die Bewegungen des Hubschraubers programmieren. Er ist auf einem Steuerhebel montiert, damit du ihn abheben lassen und den Start simulieren kannst. Dank seiner drei Motoren macht es auch heute noch Riesenspaß, mit ihm zu spielen!

Die 2010er

Modell: 9396 Großer Helikopter
Jahr: 2012
Berühmt für Folgendes: Hält mit seinen 1056 Teilen immer noch den Teilerekord aller Technic Hubschrauber. Der erste Hubschrauber, den du mit Power Functions aufmotzen konntest (die allerdings nicht im Lieferumfang enthalten waren). Neben den Rotoren verfügt er über ein einfahrbares Fahrwerk, Schiebetüren, eine aufklappbare Heckladerampe und eine Seilwinde.
Das Design stammt von Markus Kossmann.

Tags